web analytics

[2] Go Home Darth Vader IV, oder: Jetzt aber Hangar!

Was bestellt wird, kommt in der Regel auch irgendwann mal an. Zumindest ich hatte das Glück in der letzten Woche das ein oder andere Mal ein wenig Post bekommen zu haben. Ne Menge Plastik natürlich. Wir kommen von hier: Go Home Darth Vader IV, oder: Jetzt aber Hangar! , dem ersten Teil der wahrscheinlich nicht so schnell endenden Dokumentation eines zugegeben geringfügig wahnsinnigen Projektes. Mit den gelieferten Rohstoffen war es nun endlich möglich, einen Großteil der Wände zu bauen. Ich schätze 3000 NeuDunkelGrau Steine stecken allein dort, wo man das nicht sieht. Ich hab das mal fix für Euch geknipst:

Nun fehlen 1 x 6er in Mengen, aber ich habe begonnen ein paar der geliebten “greebles” einzubauen. Mal sehen was mir da später noch so in die Birne schießt, für den Anfang nehmen wir das “mal so”…

Wie man sicher erkennen kann: BAUSTELLE! Und zwar noch immer ÜBERALL! Nicht nur über Bochum… Auf den letzten Bildern kann man bereits den Beginn der merkwürdigen Installation aus dem Originalfoto ausmachen. Hier werden sicher noch ein paar Laufkilometer notwendig, um das optimale Konsolen/Maschinen/Generator-Gedöns zu entwickeln. Nun ja, neue Laufschuhe hab ich zumindest jetzt.

Zeit das Objektiv etwas zu öffnen:

Nebenbei, fast hätte ich das vergessen, habe ich die ersten Fliesen in Position gefummelt. Der Ansatz der Bodenmarkierungen. Ein paar Versuche etwas “Fläche zu machen”. Ein Anfang.

Zuletzt der Blick auf die linke Seite des Ganzen. Ich denke dieser Abschluss wird dann auch so bleiben und nicht mehr großartig verändert. Die nächsten Schritte sind nun wieder 100 2×4 und 100 2×6 Steine zu bestellen, um sämtliche Wände auf die Ziel-höhe von ca. 36,5 cm zu bekommen (Die Acrylhaube, Ihr erinnert Euch?). Wenn dann die 1x6er samt Kleinkram aus England da ist, werde ich die Wände abschließen, und kann mich dann voll auf den Boden konzentrieren. Dort steht erst einmal die ungefähre Belegung mit Fliesen und Markierungen an, damit ich die LED Technik vorbereiten kann. Schließlich muss da noch ein loch für den Aufzug in die Platte… Parallel werde ich nun mal leise anfangen über den Gangausschnitt mit dem Vader/Kenobi Fight nachzudenken. Das wird wohl die kniffligste Aufgabe am gesamten Diorama. Fertig für heute! Bis zum nächsten mal, zu Teil 3 dieses irren Vorhabens!

About the Author

David Wagner

David Wagner

IT Berater, Technology Evangelist, Nerd, Geek, Daddy of Darth Tom, Star Wars, LEGO®, Foto, und Wakeboarding. Lebt im Internet, und mit der Familie in einem norddeutschen Kaff namens Hude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.