web analytics

Go Home Darth Vader IV, oder: Jetzt aber Hangar!

Obwohl mir dies in einschlägigen Kreisen in letzter Zeit oftmals abgesprochen wird, finde ich neben den vielen wichtigen Dingen des Lebens doch noch Zeit für “ganz besondere” Projekte. Klar der F2 “von Früher”, der hätte das alles mit mehr Lametta geschafft, aber heuer muss eben trotzdem alles klappen, nur eben noch mehr und noch schneller! Da bleibt kaum mehr Zeit zum Berichten und lange freuen… Doch karglargl… ich beginne abzuschweifen bevor ich überhaupt angefangen habe. Einige/viele/keiner von Euch erinnern sich sicherlich noch an das Projekt Brick Wars @ Hudecity oder: Go Home Darth Vader!. Das war das erste Home für meinen UCS 10179 Falken. Beim Bau dieses Heimes hatte ich einen Plan… Für die, die jetzt nicht sowieso den Link geklickt haben (gefälligst!), und alles nochmal gelesen haben zitiere ich mich kurz selbst:

[ …Meinen ersten Plan, den Falken in einem maßstabgetreuen Stück des Hangars aus dem ersten Todesstern unterzubringen durchkreuzte der Lego Digital Designer. Nachdem ich hier Wände und ein Tor in 90cm x 100cm entworfen hatte, kam der „Berechnen“ und „Bestellen“ Button. Uff, Lego wollte knapp 500 Euro dafür sehen, und damit war ich nicht fertig mit dem Ausbau. Gestrichen! …]

Ja, so war das. “DamalsTM” war ich unerfahren und ein AFOL Frischling nach seinen Dark Ages. Und evtl. auch noch nicht (wieder) ganz so süchtig wie heute. Nun ja, das war eben … Damals! Seit diesem Tag schaute ich mir mein Falken-Heim an, und dachte mir laufend … “Irgendwann, ja Iiiiiiirgendwann, kommt das Projekt Hangar” Heute nun ist Irgendwann. Glücklicherweise habe ich in den Jahren oftmals per MLCAD und LDD an diversen Parts des Wunschhangars gestrickt, so dass ich relativ fix ein Stück Hangar Wand und das Sternentor als Start und zum Prototyping per Bricklink bestellen konnte. Das war im Juni, zu Beginn meines Urlaubs. Der Plan war, mit dem Tor zu beginnen. zu diesem Zeitpunkt war noch geplant, das Falkenheim in Neu Hellgrau aufzuziehen. Das Ganze sah dann kurz nach Eintreffen der ersten Bestellung so aus:

Aus der Schublade “Woher man es am Wenigsten erwartet” kam dann jedoch eine Rückmeldung meiner Frau. Das Argument saß allerdings! “Wenn Du den ganzen Kasten da jetzt in Neu Hellgrau baust, wir der ebenfalls neu Hellgraue Falke darin ja vollkommen untergehen *punkt*” Öhm ja, da hat Sie Recht. Also Plan umwerfen und alles in Neu Dunkelgrau planen. Wird definitiv um Klassen besser werden. Danke Frau! Auch für die fortan noch schwierigere Teilebeschaffung. Naja, Bricklink wird es schon richten *hust*. Bei der weiteren Planung halte ich mich an die direkte Vorlage aus dem Film, aktuell nehme ich die groben Dinge von diesem Bild (Alle Rechte bei Google, oder LucasArts, oder bei George selber oder so, Quelle: Google Bilder):

Ein Problem gibt es, allerdings werde ich gut damit leben können: Den Maßstab und alle Abmessungen werde ich nicht 1:1 übernehmen können. Ich bin wegen meiner ***teuren Plexiglashaube auf eine Grundplatte von 90cm x 100cm beschränkt. Das macht dann vier 16×32 Platten, und sechs 48×48 Platten, von denen 2 gekürzt werden müssen. Eben genauso wie beim ersten Bau. In der Höhe werden ca. 36,5cm möglich werden. Das reicht für ein ganzes Tor, und einen feinen teil der Wände. Mein Hangar soll in zwei Bauphasen entstehen. Zunächst wird der Lego Part gebaut (Muhahahaha, das klingt an dieser Stelle jetzt aber SO einfach), danach kommt der Server-Feen-Staub dazu: LED Technik. Natürlich. Aber das ist Zukunftsmusik. Phase eins hat begonnen. Ich habe aktuell (wir schreiben den 12.08.2011) 20 Bricklink Bestellungen gemacht, und dabei 5825 Steine ergattert. Die Neu Hellgrau Fehlkäufe inbegriffen (Notiz an mich selbst: nie die Wahrheit anhand solcher Statistiken so direkt dem eigenen Hirn zugänglich machen. Aua!). Ich hoffe, mit diesem Bestand erst einmal den groben Bau zu schaffen. Aktuell warte ich noch auf eine letzte der o.g. Lieferungen, dann geht es in den Hochbau. Dabei stelle ich mir die Frage, wie BL Händler aus den USA manchmal schneller sein können, als Solche aus Deutschland. Sachen gibt’s?! Wenn ich mich jetzt im Arbeitszimmer umdrehe, sieht das in etwa so aus:

By the way: Das ist ALLES “from scratch” angeschafft. Ich hatte nie solche Vorräte schwitz.

Und trotzdem gerate ich beim Bauen ständig an Grenzen und Limits. Vor allem neue Ideen und Bautechniken führen ständig wieder zu weiterem Teilebedarf.

Ein klein Wenig ist aber auch bereits geschafft. Was folgt ist klar – Fotos!

Dies ist der erste Teil, bei dem ich schon ein paar Details unterbringen konnte. Im rechten Bereich sieht man meinen Kampf mit der Entstehung des Säulendesigns an den Wänden. Langsam wird es, aber mir fällt dauernd was besseres ein.

Der Übergang zum Tor, erste Wandbereiche…

In einer Totalen kann man das sicher besser erkennen, allerdings verliert man dabei ein wenig den Bezug zur echten Größe. Aber ich hab noch mehr:

Baustelle eben…

Dies ist mal ein Blick auf die gesamte Wandfläche. Wie gesagt, ich warte auf Teile… Sieht man das irgendwo? *räusper* Auf der rechten Seite soll ein Bereich entstehen, der wie auf dem Originalfoto einen Tank oder ähnlich darstellen wird. Mehr als ein paar Viertel hab ich aber noch nicht mal im Kopf entworfen. Abwarten, Laufen gehen, Inspiration!

Inzwischen spielen mitten im Kraftfeld des Tores ein paar Stormtrooper mit ihren Blastern rum. “Jungs, ich kann das auch mal abschalten, also kusch, kusch! Ab in die Koje!” Von wegen, hatte ich erwähnt, dass im vorderen rechten Bereich des Hangars später der Kampf Kenobi/Vader stattfinden soll? Zwar entgegen dem Original Layout des Hangar327 aus Episode IV, aber getreu der Storyline “Escape form Hangar 327” in einem Gang mit Schott. Natürlich LED befeuerte Lichtschwerter! Also werden auch Chewie, Han, die Blech Jungs und einige Stormtrooper zu sehen sein. Um diese Szene sauber bauen zu können, werde ich aber noch ein paar Screenshots der DVD brauchen, und wieder das ein oder andere Teil bestellen müssen. Das wird aber wohl nicht vor Weihnachten passieren. That’s it for now, here I stand! Mal schauen, wann die letzte Lieferung eintrifft, und wann mein kleiner Tom den Weiterbau gestattet. Genau dann wird es an dieser Stelle weiter gehen bei “Go Home Darth Vader IV, oder: Jetzt aber Hangar!”. P.S. Im September kommt dann bestimmt noch das Executor Review dazwischen. Wenn man doch bloß schon bestellen könnte… Bestellen… das Wort des Jahres 2011!

About the Author

David Wagner

David Wagner

IT Berater, Technology Evangelist, Nerd, Geek, Daddy of Darth Tom, Star Wars, LEGO®, Foto, und Wakeboarding. Lebt im Internet, und mit der Familie in einem norddeutschen Kaff namens Hude.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.