Lord of the Ring beats Star Destroyer


21.May 2008

Der geneigte Leser wird wissen, dass F2 bisher andauernd als dunkler Herrscher eines Sternenzerstörers auf deutschen Schlaglöchern unterwegs war. Aber nicht in einem dieser Star Destroyer den man an jeder Ecke der Galaxie findet, sondern in DEM Zerstörer des „Luke, ick mudd di watt vertellen, ick bin dien Vadder” – natürlich.
Was aber passiert, wenn F2 plötzlich 10 Jahre zu früh ein Anfall von Midlife Crisis hat oder Ihn so etwas wie Spontanität überfällt?

Um im Genre zu bleiben: Lord Vader rief an, und forderte sein abhanden gekommenes Raumschiff wieder zurück. „A long time ago, in a galaxy far away?”
Ein Hobbit namens „Autoscout” wollte mir nun plötzlich einen verführerischen Schatz zeigen: Die „4 Ringe Sie alle zu knechten”. Einziger Haken dieser magischen Ringe war eine Reise von Nord- nach mittelerde, in ein Tal welches die Magier Werl nennen.
Irgend so ein Depp hat dann plötzlich deutsche Dichtergeschichte in die Kult Story eingebunden, und den geheimnisvollen weißen Zauberer aus „Autoscouts” Erzählung einfach „Max Moritz” genannt.

Im örtlichen Hexenladen wurde von einer Donnerelfe noch eine blecherne Zauberplatte „Du darfst mich überführen” gehext, und schon wurde der Hyperantrieb des Star Destroyers auf Mittelerde programmiert. Per Reise im Hyperraum waren die 230 Lichtjahre in 2 Stunden überbrückt. Der heimlich an Board geschlichene Gollum hat dabei nur noch gekotzt. (Diese Kreaturen können aber auch gar nichts ab). Also, raus mit Gollum an irgendeinem Asteroiden!

Der Rest ist schnell erzählt. Ein epischer Krieg um die „Ringe Sie alle zu knechten” endete Siegreich für F2. Die Schlacht wird als „Michael, Kaffee bitte, Fußmatten, und Keyholder her!” in die Geschichte eingehen.
Leider blieb der Sternenzerstörer dabei auf der Strecke. Schade, Lord Vader – Ätsch, weg ist dein Schlitten!

Also, wenn Ihr demnächst nach oben schaut, um F2 in seinem Star Destroyer am Himmel zu suchen, schaut lieber nach hinten, denn F2 holt Euch bereits als Lord of the 4 rings ein und winkt aus dem offenen Dach!

Hui, wie ich mich freu!