Schrank “Ösemene” oder – JETZT bin ich angepisst!


11.December 2004

11.12.04 – Schrank “Ösemene” oder – JETZT bin ich angepisst!

Endlich! Ja endlich! Juhu … der Fernseher ist kaputt!!! Weil mir ja in der letzten Zeit das Pech nicht eh schon hinterher rennt. Unfassbar. Nun ist auch noch die Glotze hin. HarHar – Nun konnte ich aber wenigstens endlich nen schöööönen großen TV kaufen. Nach Überredung der Frau und Prüfung des Finanzlage ab zum Makromarkt (irgendwie wie Aldi für E-Geräte) und nen Rückprojektionsfernseher gekauft.
Hmmm, bei meinem Glück hatte ich fest mit “Klick” und “Bzzzzzzzz” gerechnet – Also Anschalten und Kaputt. Aber weit gefehlt. Alles war gut. BIS meine Frau den nun doch “etwas” zu klein gewordenen Unterschrank sah…. Ich hatte es geahnt. …SOOOOFORT zu Ikea war Ansage…

In absoluter Sicherheit mein Glück heute schon bis zum bersten strapaziert zu haben, so von wegen Fernseher ist nicht sofort kaputt und so, musste ich mich also noch auf den Weg zur Ikea machen.
*Seufz*

Erst mal durch die langen Gänge bis hin zu den TV Bänken. “Jupp, die nehmen wir!!” Thema erledigt … dachte ich. “Sie müssen mit diesem Zettel zur Kasse, und dann zum Abhollager zwei Strassen weiter” Abhollager ? bei Ikea? Na gut, egal. (Ich hatte ja nicht schon jetzt nen Scheissgefühl bei – Abhollager -) An der Kasse kamen wir dann natürlich auch erst nach dem Ikea-du-willst-nichts-kaufen-hast-den-Wagen-dann-aber- doch-voll- Effekt mit ner Lampe und ner Menge Firlefanz an. Puuuh, Nun noch schnell nen 1 Euro Hotdog, zwei gehen auch, und ab zum Abhollager.

“Ihre Wartenummer lautet 485” waren die Worte der Lagerdame. Hallo dieses Lager ist noch mal so groß wie die Ikea selbst. Und kein Sitzplatz. Na doll. Tja, dann warten…. Nummer 376, 994, 145, 765, und und und. 45 Minuten lang. Bis dann: “Äh, worauf warten Sie denn?” – “485” – “Öhm, Moment mal bitte” … wieder Warten… Dann kam worauf ich den ganzen Tag gewartet habe. Eine wahre Erlösung. “Tja, eigentlich sollte eine ganze Palette Ihres Fernsehunterschrankes auf Lager sein, die Kollegen können diese jedoch nicht finden…”

Schweigen (Ich konnte echt nichts sagen und hab die Lagerfrau angesehen wie ein BILLY Regal). Wie bitte kann so etwas heute noch passieren. Im Zeitalter von Lagerverwaltungssystemen kann man doch keine ganze Palette mehr verlieren?! DOCH! – Wenn ich komme. Meine Pechsträhne kann sogar IKEA Läger beeinflussen. Dass uns unser Artikel “natürlich kostenfrei” zu Hause angeliefert wird, habe ich kaum noch registriert. Hatte ich es doch gewusst. Strapaziere nie Dein Glück zweimal am Tag – sonst bist Du abends angepisst.

Einzig positiv habe ich allerdings registriert dass eine Menge Leute im Ikea Lager Bremen am Samstag NUR WEGEN MIR eine komplette Inventur durchziehen dürfen. Nicht nur ich muss also arbeiten…