F2 TV oder: the HTPC from hell – Part6 –DiNovo Mini


26.April 2009

Remote: Logitech DiNovo Mini]]**

[Die Logitech DiNovo Mini funktionierte nach dem einstecken quasi „Out oft he Box”. ]

[[Anpassungen mussten nur her für den ACPI-Leertasten-Weckruf, den ich ja schon beschrieben habe. Dazu gibt es auf den DiNovo einige Keys, die in Linux per Default nicht belegt sind. ]]

dinovo]

dinovo2]

[[Zur Steuerung in KDE bzw. MythTV wird eine .Xmodmap Datei[  ]benötigt.]]

[[Als User mythtv:]]

vi ~/.Xmodmap

 

keycode 174 = XF86AudioLowerVolume 

keycode 176 = XF86AudioRaiseVolume 

keycode 160 = XF86AudioMute 

keycode 177 = XF86AudioRecord 

keycode 144 = XF86AudioPrev 

keycode 153 = XF86AudioNext 

keycode 164 = XF86AudioStop 

keycode 162 = XF86AudioPlay 

keycode 129 = XF86Music 

keycode 178 = XF86WWW 

keycode 223 = XF86Sleep 

keycode 22  = Backspace

 

 

 

 

!DiNovo Mini Keyboard Mappings for MythTV

!keycode 174 = F10

!keycode 176 = F11

!keycode 160 = F9

!keycode 177 = R

!keycode 144 = Left

!keycode 153 = Right

!keycode 164 = Escape

!keycode 162 = P

!keycode 129 = XF86Music

!keycode 178 = XF86WWW

!keycode 223 = XF86Sleep

 

 

Dann 

 

vi ~/.kde/Autostart/Autostart.sh (ja, die von weiter oben)

 

xmodmap /home/mythtv/.Xmodmap

[[[ ]]]

[Innerhalb der Konfiguration der KDE habe ich nun individuell noch Tasten  bestimmten Events für KDE verknüpft. [ ]Die geht am Besten über das Control Center in KDE und dort in der Sektion für Tastatur und Hotkeys.[  ]Auf Screenshots und eine weitere Beschreibung dieser Fummelei verzichte ich mal bewusst aus Faulheit. Das bekommt jeder hin wie „unter Windows”.]

[ ]