F2 TV oder: the HTPC from hell – Part4 – Remote&LCD

LircD – LCD Display des Gehäuse und die Fernbedienung:

Um die Fernbedienung und das LCD Display in Gang zu bekommen ist ein Großteil der Zeit der gesamten Rechnerinstallation drauf gegangen. Das LCD Display ist zum Ende des Projekts nun 100% OK, die IMON Pad Fernbedienung ist allerdings noch immer eine Baustelle. Wegen diese Baustelle habe ich mich schlussendlich gegen Infrarot, und für die Logitech DiNovo Mini entschieden.

Folgende Links zu Foren und Blogs mit einigen Howtos haben mir beim Lirc sehr geholfen, aber auch kein komplettes Bild geschaffen:

 

http://mythtvblog.blogspot.com/2008/04/getting-imon-0038-lcd-working-with-lirc.html

http://codeka.com/forums/viewtopic.php?f=3&t=22

http://codeka.com/blogs/index.php/c29/c30/?blog=5

http://venky.ws/projects/imon/#lirc

 

Ich habe dann lirc mit meinem IMON Pad und dem LCD mit folgender Vorgehensweise ans Fliegen gebracht:

Zum Anfang herausfinden welches IMON man erwischt hat:

lsusb
Im Ergebnis nach diesen Codes suchen:
15c2:ffdc      (Original Device – hatte ich nicht)
15c2: 0x0036   (Silvesrstone Gehäuse – hatte ich nicht)
15c2:0x0038    (meine IMON Version im Inter-Tech Gehäuse)

 Nachdem ich also nun nach vielem Lesen wusste, dass meine 0038 von aktuellen LIRCs unterstützt wird, kann es losgehen:

Installation von lirc-0.8.4 (0.8.3 lief auch):

cvs -d:pserver:anonymous@lirc.cvs.sourceforge.net:/cvsroot/lirc login
cvs -z8 -d:pserver:anonymous@lirc.cvs.sourceforge.net:/cvsroot/lirc co lirc
cd lirc
./autogen.sh
./setup.sh
Bei setup.sh erst “USB” auswählen und dann “Soundgraph LCD & Imon”
make
sudo make install
sudo modprobe lirc_imon

  Wenn dies getan ist, kann man mit ein wenig perl schon mal schauen, ob das LCD schon reagiert:

perl -e 'print pack "H*", "8800000000000088"' > /dev/lcd0 turn off lcd
perl -e 'print pack "H*", "4000000000000088"' > /dev/lcd0

 

Wenn das klappt geht es mit dem LCDd Service weiter, der später als Basis für MythTV agiert.

Man benötigt lcdproc:

http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=119&package_id=107&release_id=504158

und einen Patch für das LCD:

http://codeka.com/blogs/imon/lcdproc-0.5.2-imonlcd-0.3.patch

tar –xvzf lcdproc-0.5.2.tar.gz
cd lcdproc-0.5.2
 
patch -p1 < /path/to/lcdproc-0.5.2-imonlcd-0.3.patch
 
aclocal && automake && autoconf
./configure --enable-drivers=imonlcd
make
make install

 

Danach ist die Datei /usr/local/etc/LCDd.conf zu editieren. Der Treiber wird auf “imonlcd” geändert,   DriverPath auf “/usr/local/lib/lcdproc/“. Am Dateiende wird folgendes eingefügt:

[imonlcd]
Size=16x2
Device=/dev/lcd0

 

Ein Test sollte Servermeldungen auf das Display zaubern:

/usr/local/sbin/LCDd -c /usr/local/etc/LCDd.conf

 

Um den LCDd beim Booten zu starten, habe ich diese Zeile in die /etc/rc.local gesetzt.

LCD fertig! … Fernbedienung nicht …

Ich habe mit vielen verschiedenen Patches und Kompilationen und Optionen aus allen o.g. Links und Foren Beiträgen herum experimentiert, jedoch ohne die Pfeiltastenfunktionen oder die Mausfunktion des IMON Pads zum Laufen zu bekommen.  Nach einigen Tagen habe ich es aufgegeben, und mich für die teure aber viel bessere Variante der „Fernbedienung“ mit der Logitech Bluetooth Media-Tastatur DiNovo Mini entschieden.

Der Vollständigkeit halber hier mein Aufruf für LIRCd zum Test:

/usr/local/sbin/lircd --driver=default --device=/dev/lirc0 
--pidfile=/var/run/lirc0.pid --listen=8765
/usr/local/sbin/lircd --driver=default --device=/dev/lirc1 
--pidfile=/var/run/lirc1.pid --output=/dev/lircd --connect=localhost:8765

 

 

F2 TV oder: the HTPC from hell – Part1 – Intro
F2 TV oder: the HTPC from hell – Part2 – Hardware & Software
F2 TV oder: the HTPC from hell – Part3 – Basisgefrickel
F2 TV oder: the HTPC from hell – Part4 – Remote&LCD
F2 TV oder: the HTPC from hell – Part5 – Mehr Gefrickel
F2 TV oder: the HTPC from hell – Part6 – DiNovo Mini
F2 TV oder: the HTPC from hell – Part7 – MythTV
F2 TV oder: the HTPC from hell – Part8 – Done!

 

About the Author

David Wagner

David Wagner

IT Berater, Technology Evangelist, Nerd, Geek, Daddy of Darth Tom, Star Wars, LEGO®, Foto, und Wakeboarding. Lebt im Internet, und mit der Familie in einem norddeutschen Kaff namens Hude.