Ist Euch die Finanzkrise auf den Gasfuß geschlagen?

Was ist denn los hier? Seit Wochen und Monaten wird das immer Schlimmer! Und ganz ohne Glatteis oder Regen, der ja oft schon ausreicht um Panikattacken auszulösen.

Kriecher! Überall, zu jeder Zeit!

Nicht der verirrte Opa mit grünem Benz und Klorolle. Nene, für die setz ich nicht mal mehr den Blinker. Da muss man auch nicht runterschalten.
Jeden Morgen und jeden Abend auf gefühlt allen Strassen dieser Welt sind nur noch Gasfußversehrte unterwegs.

Du stehst an der Ampel, es wird grün, und schon im ersten Gang hängst Du dem nächsten fast drin, weil der seinen 2 Gang wohl beim Aldi an der Kasse vergessen hat. Und neeeein, nicht das der mal Gas gibt, wenn er den 2. Gang reingerührt hat. Nene! Bei 40 ist Ende! In einer Ortschaft.

Herrschaften da ist 50! Nicht 48, nicht 30, nicht laaaaangsam! FÜNFZIG – Otto Normal Verkehrvergeher fahren auch schon mal mutig 60, ja gar 70 (Und zahlen wie Männer, wenn es nötig wird, basta)

Und in den gefühlten 6 Millionen 70er Zonen? Was ist da los? Wisst Ihr gar nicht mehr wie 70 geht? Nur noch 30, 50, und öööööhm Garage?? 70, das ist da wo man 90 fährt und einfach die Augen mal offen hält nach so einem doofen Blitzer. 70 ist nicht da wo man 60 fährt, dumm glotzt, und sich noch aufregt, wenn man von einem wild fluchenden Typen überholt wird, weil man ein Hindernis darstellt. 70 ist ganz nebenbei auch da, wo sonst 100 ist, aber der Staat statt die Fahrbahn zu reparieren lieber n „70, Straßenschäden“ Schild hinstellt.

Ist Euch allen die Finanzkrise auf den Gasfuß geschlagen? Allen hier das Autofahrerherz mit der letzten Bußgeldreform in die Schuhe gerutscht? Kommt mal alle wieder in Wallung da!

Mann, Mann, Mann – wo ist der brutale Wille geblieben, auf der Strasse der stärkste sein zu wollen, und schnell – ich betone SCHNELL von A nach B zu düsen? Spritpreis? Teurer Neuwagen nach Abwrackprämie? Bußgeldreform? Angst vor Schlaglöchern? Angst vor Problemen im Raum-Zeit Kontinuum wegen der hohen Geschwindigkeiten? Wo hat es Euch zerrissen? Man erkläre es mir – ich verstehe es nicht! Noch vor einem Jahr war alles anders!

Gott, was bekomme ich Angst vor Regen oder nun sogar Sonne? Da wird es bestimmt noch schlimmer. Da könnte ja ein Regetropfen die Windschutzscheibe durchschlagen oder die Sonne plötzlich blenden – Schööön langsam! AUA!

Ich habe heute Morgen mal gezählt. Ich habe die geltenden Verkehrregeln heute Morgen lediglich um ca. 10 KM/h gestreckt… und habe ungelogen auf dem Weg zum Job auf 32 Kilometern knapp 25 Autos überholt. Nur 2 Typen hatten wohl den gleichen dicken Hals, und haben in einigem Abstand dasselbe Spiel gespielt. Meine Anteilnahme Jungs (oder Mädels – konnte ich nicht sehen).

Gut die Lanze muss ich eh brechen – Einige Leser hatten bestimmt nun schon das „Typisch Frauen“ Bild im Kopf?! NOPE! Pennerige Vollpfosten unter den automobilen Kriechern gibt es auch bei uns Männern – und nicht nur bei den Klorollenkutschern.

Liebe Gesetzeshüter: Warum kümmert Ihr Euch nur immer um uns getriebene, zeitlose, gequälte Seelen, die wir die Regeln nur um ein Fitzelchen dehnen, um auch mal dort anzukommen, wo wir hinwollen. Warum immer Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit? Warum nicht auch mal ausgiebig „Unterschreitung der Vernunftsgeschwindigkeit“ oder „Trödeln auf der Landstrasse“, oder gar „Popeln mit 50 in der 70er Zone“ bestrafen? (Glaubt Ihr nicht? Sehe ich 2x die Woche, Ihbah!)

Das kann ja alles nicht mehr sein. Ich beginne mich ja langsam besser auf der Gegenfahrbahn, als auf meiner eigenen Spur auszukennen. Linksverkehr ist doch in England oder?
Zum Glück sind ja inzwischen so viele 40t Mautverweigerer auf allen Landstrassen unterwegs, dass große Lücken mit Überholcharme entstehen.

*Aus dem Leben eines ganz normalen Pendlers. Aus MEINEM Leben…*

About the Author

David Wagner

David Wagner

IT Berater, Technology Evangelist, Nerd, Geek, Daddy of Darth Tom, Star Wars, LEGO®, Foto, und Wakeboarding. Lebt im Internet, und mit der Familie in einem norddeutschen Kaff namens Hude.