Adobe stellt was ins Netz, und alle fallen drauf rein!

Da ist es mal wieder soweit. Kaum stellt Adobe sein Photoshop Express ins Netz „zur freien Benutzung“, fangen an allen Ecken und Kanten Newsseiten, Blogs und alle anderen auch an, dies bis über den grünen Klee zu loben.

Da wird dann gelobt und gepriesen, es gäbe Funktionen, die man sonst nur in teuren Programmen auf dem PC hätte, und das wäre ja soooo innovativ. Auch super: Der mündige User könne sogar seine ganze Fotosammlung nach der Veredelung auch noch als Diaschau im Netz präsentieren, zwei Gigabyte Speicherplatz stehen dafür gratis zur Verfügung.
Whooooooo! Na super, DAS macht Adobe ja „uns zuliebe“ vollkommen ohne eigenes Interesse *blink* *blink*…

Ganz toll, Leute!

Über 3-10 Klicks kommt man zu den Nutzungsbedingungen für „Photoshop für jeden Depp“.
Da steht dann nicht mehr so innovativ drin, was ICQ und Co. vormachen:

„Alles, was Du dusseliger User über unseren tollen, tollen UND auch kostenlosen Dienst an Bildern bearbeitest und hochlädtst GEHÖRT UNS! GANZ!“.

Adobe zieht Euch, ganz innovativ und super einfach alle Rechte für Eure supergeilen Bilder, und nimmt sich selbst sogar noch das Recht raus, alles auf eigene Kasse verkaufen und veröffentlichen zu dürfen.

Adobe darf: „eingestellte Fotos nach Belieben verändern, mit ihnen Geld verdienen, sie weiterverkaufen, aufführen, für Werbeformen nutzen und in allen Medien verwenden, die in den nächsten Jahrzehnten erfunden werden – und zwar weltweit. …“

Haftbar für Mißbrauch bleibt Ihr selbstverständlich selbst!

In Hackerkreisen würde man soetwas wie Photoshop Express wohl einen „Honeypott“ nennen. Nach Vorne hin attraktiv und unwiederstehlich für jeden User – In Wirklichkeit aber ein Mittel um unauffällig und kostenlos an die Werke und das Können der Nutzer zu gelangen. Und da verteufele noch mal jemand das harmlose Scriptkiddie von „umme Ecke“.

Naja, was reg ich mich auf. Auch die Hauptsache Kostenlos fraktion wird in 1-2 Jahren merken was in den AGB steht, und dann viiieeeeel zu spät, ähnlich wie bei StupidVZ mit ganz viel TamTam auf die Barrikaden steigen.

About the Author

David Wagner

David Wagner

IT Berater, Technology Evangelist, Nerd, Geek, Daddy of Darth Tom, Star Wars, LEGO®, Foto, und Wakeboarding. Lebt im Internet, und mit der Familie in einem norddeutschen Kaff namens Hude.