Citrix serielle Schnittstelle (COM Port) mappen – Just Do it!

Dieser Eintrag ist besonders meinen Freunden mit dem S und dem grünen Logo gewidmet. „Weil Ihr so toll CTX administrieren könnt“:

Benötigt man unter Citrix die serielle Schnittstelle, dann muss diese gemappt werden. Das funktioniert generell über den net use Befehl, hat aber einen kleinen Stolperstein.

Der Befehl zum mappen lautet:

net use COM3: \\Client\COM1

In diesem Beispiel wird der COM Port 3 auf dem Citrix Server mit dem lokalen COM Port 1 am Client gemappt. In der benötigten Anwendung sollte also Com3 ausgewählt werden, wenn das Gerät am COM1 am Client angeschlossen ist.

Das ganze kann man zum Beipiel über eine Batchdatei abarbeiten, die erst den COM Port mappt, und danach die Anwendung startet.

Beispielscript:

net use COM3: \\Client\COM1

Die Stolperfalle ist in der Mappingzeile das Wort “Client”. Hier wird oft versucht, mit Variablen in der Batch (%Hostname%) oder ähnlichem zu arbeiten.

Das ist falsch, es muss wirklich net use COM3: \\Client\COM1 heissen!

Weitere Hilfe zum Thema findet sich hier: Citrix Troubleshooting Portmapping

About the Author

David Wagner

David Wagner

IT Berater, Technology Evangelist, Nerd, Geek, Daddy of Darth Tom, Star Wars, LEGO®, Foto, und Wakeboarding. Lebt im Internet, und mit der Familie in einem norddeutschen Kaff namens Hude.